AGB

1.      Leistungsbeschreibung

Bei einer Ghost Stories Führung hören Sie interessante Gruselgeschichten und düstere Legenden aus Sindelfingen. Die Führungen finden in der Altstadt von Sindelfingen statt und geschehen ausschließlich zu Fuß.

2.      Vertragsabschluss

Bei geschlossenen Gruppenführungen finden die Buchungen ausschließlich schriftlich per Mail statt. Nachdem der Kunde die Auftragsbestätigung von Weber Historia schriftlich bestätigt hat, gilt der Vertrag als geschlossen und Termine sind verbindlich gebucht.
Bei offenen Führungen findet der Vertragsabschluss mit Kauf eines Tickets vor Ort statt.
Mit dem Vertragsabschluss erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Weber Historia an. Diese können im Internet unter www.weberhistoria.de , oder direkt vor Ort, vor Vertragsabschluss, bei der führenden Person eingesehen werden.

3.      Preise und Zahlung.

Der Eintritt bei offenen Führungen beläuft sich auf 5€ pro Person. Gruppenführungen kosten pauschal 65€. Gezahlt wird am Tag der Leistungserbringung direkt bei der führenden Person in Bar. Gem. §19 (1) UStG keine Umsatzsteuer enthalten.

Gekaufte Tickets gelten nur am Tag der Führung. (Datum des Tickets)

4.      Teilnehmer.

Öffentliche Führungen sind aus Sicherheitsgründen auf 150 Personen beschränkt. Bei privaten Gruppenführungen dürfen max. 40 Personen teilnehmen.

5.      Rechnungsstellung

Benötigt der Auftraggeber einer geschlossenen Führung am Tag der Leistungserbringung eine ausgedruckte Rechnung, sollte dies bis spätestens 2 Tage vor dem Termin schriftlich angefragt werden. Ansonsten erfolgt die Zustellung der Rechnung per Mail. Bei offenen Führungen repräsentiert das Ticket den Rechnungsbeleg.

6.      Reservierungen

Reservierungen werden ausschließlich per Formular der Website oder per Mail (weberhistoria@outlook.de) angenommen.
Die Reservierung ist nicht bindend, d.h. es entstehen keine Kosten für den Kunden bei Nichterscheinen.
Der Kunde verpflichtet sich jedoch pünktlich (20 Minuten vor Beginn der Führung) am Treffpunkt zu erscheinen und seine Reservierungsnummer vorzuzeigen.
Im Bedarfsfall werden bei Nichterscheinen/Verspätung die Reservierungen frühestens fünf Minuten vor Beginn der Führung gelöscht und die Plätze freigegeben.

7.      Rücktritt durch Weber Historia

Bei Krankheit, schlechtem Wetter, oder Umständen, die das Wohl der Teilnehmer gefährden, behält sich Weber Historia das Recht vor, Termine durch Absprache mit dem Auftraggeber zu verschieben.

8.      Rücktritt durch den Auftraggeber

Gebuchte Führungen können bis einen Tag vor dem gebuchten Termin storniert werden. Bei Absagen am gleichen Tag, oder bei Nichterscheinen des Auftraggebers, behält sich Weber Historia das Recht vor, eine Ausfallpauschale von 20€ zu erheben.

9.      Datenschutz

Die personenbezogenen Kundendaten werden unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen verarbeitet. Die Daten werden in dem für das Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang erhoben, verarbeitet und genutzt. Eine Weiterleitung an Dritte erfolgt nicht.

10.  Haftung

Weber Historia haftet für die sorgsame Vorbereitung der Ghost Stories Führung, sowie die konzeptionelle Durchführung. Da die Führungen ausschließlich auf öffentlichen Straßen und Plätzen stattfinden, haftet Weber Historia nicht für Schäden und Unfälle, sondern der für die jeweilige Verkehrssicherungspflicht Verantwortliche.
Bei minderjährigen Teilnehmern obliegt die Aufsichtspflicht bei den Aufsichtspersonen. Eltern haften für ihre Kinder.

11.  Schlussbestimmungen

Weber Historia behält sich vor, diese Bedingungen jeder Zeit ohne Angabe von Gründen zu ändern. Für bereits aufgegebene Buchungen gelten solche Änderungen nicht. Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dieses Formerfordernis kann nicht durch mündliche Vereinbarung außer Kraft gesetzt werden. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll im Wege der Anpassung eine andere angemessene Regelung gelten, die wirtschaftlich dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben oder gewollt haben würden, wenn sie die Unwirksamkeit der Regelung bedacht hätten.

Der Erfüllungsort ist Sindelfingen.

Sindelfingen, den 13.01.2020

Michael Weber M.A. Geschäftsführer